Dyskalkulie - Hilfe bei Rechenschwäche (RS)

Was ist eine Dyskalkulie?

Eine Dyskalkulie ist genbedingt. Die Vererbung trägt dazu bei, dass es dyskalkule Menschen gibt und immer gegeben hat. Diese Menschen sind oft sehr intelligent und begabt (zu den berühmtesten Dyskalkulikern zählen zB. der Erfinder und Geschäftsmann Thomas Edison mit seiner patentierten Glühbirne sowie Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der USA), nur im Umgang mit Zahlen werden sie zeitweise unaufmerksam und beginnen deshalb beim Rechnen Fehler zu machen. Verursacht wird dies durch differenziert ausgebildete Sinneswahrnehmungen. Das Dyskalkulie-Training muss daher alle drei Bereiche mit Hilfe der AFS-Methode fördern.

Hilfe bei Rechenschwäche (RS)

AFS steht für:

  • Optik (Sehen)Bitte vorher einen Sehtest machen lassen!
    • Differenzierung: zB. ähnlich aussehende Zahlen (1000/100)
    • Gedächtnis: zB. sich Gesehenes merken („Memory“-Spiel)
    • Serialität: zB. die Reihenfolge von Ziffern (46/64)
  • Akustik (Hören)Bitte vorher einen Hörtest machen lassen!
    • Differenzierung: zB. ähnlich klingende Zahlen (2/3)
    • Gedächtnis: zB. sich Gehörtes merken (Namen, Telefonnummern, Arbeitsaufträge in der Schule)
    • Serialität: zB. die Reihenfolge von Geräuschen
  • Raumorientierung: zB. Wohin gehört die kleine Kugel in Bezug zur Schreiblinie (6/9)?
  • Körperschema: zB. Wo ist meine linke Hand?

Die AFS-Methode wurde im Dyslexia Research Center USA entwickelt und entstand aus der genauen Beobachtung und Charakterisierung dyskalkuler Menschen und der Konsequenz, ihnen in allen Bereichen zu helfen, die ihnen Probleme verursachen. Sie ist eine seit den 1990er-Jahren bewährte pädagogisch-didaktische Methode, die dyskalkulen Menschen ein optimales und individuelles Training ermöglicht.

Was ist eine Rechenschwäche (RS)?

Im Unterschied zur Dyskalkulie ist die Rechenschwäche (RS) erworben. Sie kann durch bestimmte Ereignisse, Lebensumstände oder Belastungen (Schulwechsel, Geschwisterrivalität, Scheidung, Krankheit usw.) hervorgerufen werden und bei Entspannen der Situation wieder verschwinden. Das RS-Training konzentriert sich auf die Symptome (Arbeit an den Fehlern beim Rechnen).